Belmira (Tessar/Vebur) (Prägung Welta)-2


Handelsname

Belmira (Tessar/Vebur) (Prägung Welta)-2

Typ

Mess-Sucherkamera

ApparateNr.

50722

Hersteller

Welta Kamerawerke Freital

Herstellungszeitraum

ab 1957 bis ca. 1961

Kadlubek-Nr.

WEL0010 (BEL0051A)

Filmformat

Kleinbildfilm 24x36 mm/135

Verschluss

Verschluss

Vebur-Zentralverschluss; selbstspannend, 3 Sektoren

Verschlusszeiten

B - 1/250

Hersteller

Zeiss-Ikon, Dresden (ab 1959 Kamera- und Kinowerke Dresden)

Objektiv

Name

Tessar 2,8/50

Nummer

5256920

Hersteller

Carl Zeiss Jena

Bauzeitraum

1958

Anschluss

Festeinbau

Kadlubek-Nummer

Keine Angabe

Blenden

2,8 - 16

Blendentyp

NB

Brennweite

50 mm

Linsenanzahl

4

Linsengruppen

3

Besonderheiten

Alu, Tiefenschärfeskala, Gütezeichen Q, Entfernungsanzeige in m,

Sonstiges

Beschreibung

Gehäuse Leichtmetallguss schwarz genarbt beledert, Rückteilbodenkanten und Deckel Blech verchromt, optischer gekuppelter Koinzidenz-Entfernungsmesser mit Anzeige im Sucher (Schnittbild), Messbasis 80 mm, EM-Fenster Rhombus klein, Schnellaufzug, Zubehörsteckschuh, Bildzählwerk einstellbar, Stativanschluss 1/4 inch, Blitzkontakt links, Gehäuseauslöser, Filmmerkscheibe, rückseitige Prägung: Firmen-Nr. '12/0661' (Welta) und Gütezeichen '1', Drahtauslöseranschluss, Kameraname vorn am Deckel graviert, Filmandruckplatte glatt, geänderter Filmtransport innen, Prägung vorn links am Gehäuse 'Welta', optischer integrierter Durchsichtssucher mit automatischen Parallaxenausgleich,, Verschlusskennzeichnung mit 'Vebur', Gütezeichen '1' und KW-Logo, Erstvorstellung mit Trioplan/Cludor Leipziger Frühjahrsmesse 1951, LxBxH: 78 x 130 x 79 mm, Gewicht ohne Film: 562 g, Neupreis Mai 1960 mit Tessar 2,8/50 mm: 160,00 DM(DDR), Neupreis Mai 1956/1957 mit Tessar 2,8/50 mm: 210,00 DM(DDR)