Rolleiflex SL26 (schwarz)


Handelsname

Rolleiflex SL26 (schwarz)

Typ

einäugige Spiegelreflex

ApparateNr.

3519889

Hersteller

Rollei-Werke Franke & Heidecke, Braunschweig

Herstellungszeitraum

1968 - 1973

Kadlubek-Nr.

ROL1280

Filmformat

28 x x28 mm; Filmkassette 126 (Instamatic-Kassetten)

Verschluss

Verschluss

Zentralverschluss "Compur"

Verschlusszeiten

B - 1/500

Hersteller

Friedrich Deckel, München, ab 1959 in Zeiss-Gesellschft integriert

Objektiv

Name

Tessar 2,8/40

Nummer

4942233

Hersteller

Carl-Zeiss

Bauzeitraum

Keine Angabe

Anschluss

Rollei-Bajonett

Kadlubek-Nummer

Keine Angabe

Blenden

2,8 - 22

Blendentyp

RB

Brennweite

40 mm

Linsenanzahl

4

Linsengruppen

3

Besonderheiten

manuelle Fokussierung, nur vorderer Teil des Objektivs abnehmbar, Blende im Verschluss integriert,

Sonstiges

Beschreibung

Druckgussgehäuse schwarz genarbt beledert, CdS-Belichtungsmesser mit Nachführzeiger im Sucher, Drahtauslöseranschluss, Schnellaufzug, Blitzschuh mit Mittenkontakt, Trageösen, Rückseite klappbar mit großem Filmsichtfenster, Stativanschluss 1/4', Batterie PX13 (PX625) links, Filmempfindlichkeitseinstellung über eingelegte Filmkassette, Rückkehrspiegel, Gravur Rückseite weiß: 'Made in Germany by Rollei', Prismensucher mit Schnittbild-Entfernungsmesser, Mikroprismenring, Belichtungsanzeige und Anzeige für Aufnahmebereitschaft, Doppelbelichtungssperre, Objektivzubehör: Pro-Tessar 3,2/28 mm, Pro-Tessar 4/80 mm, LxBxH: 72x102x91 mm, Gewicht: 539 g, Neupreis (1973): 628,23 DM(BRD), Neupreis (1969): 698,00 DM(BRD), Insgesamt wurden 28570 Stück hergestellt,