Beirax (Victar/Prontor/Prägung Beirax)


Handelsname

Beirax (Victar/Prontor/Prägung Beirax)

Typ

Balgen-Klappkamera

ApparateNr.

ohne

Hersteller

Kamerafabrik Woldemar Beier, Freital

Herstellungszeitraum

ca. 1937-1938

Kadlubek-Nr.

BEI0110A

Filmformat

120er Rollfilm 6x9 cm

Verschluss

Verschluss

Prontor , 2 Sektoren

Verschlusszeiten

B/T - 1/125

Hersteller

Alfred Gauthier GmbH, Calmbach

Objektiv

Name

Victar 6,3/10,5 cm

Nummer

312451

Hersteller

E. Ludwig, Weixdorf

Bauzeitraum

Keine Angabe

Anschluss

Festeinbau

Kadlubek-Nummer

Keine Angabe

Blenden

6,3 - 22

Blendentyp

NB

Brennweite

10,5 cm

Linsenanzahl

3

Linsengruppen

3

Besonderheiten

Keine Angabe

Sonstiges

Beschreibung

Blechgehäuse schwarz beledert, Gehäusekanten verchromt, Frontplatte gewölbt, Gehäuse eckig, Frontauslöser, Vorlaufwerk, Anschluss für Drahtauslöser, ohne Blitzsynchronbuchse, Rahmen-Klapp- und Brillantsucher, Stativanschluss 3/8 inch für waagerechte und senkrechte Position, Aufstelllasche ohne 'Beier'-Gravur, Beirax-Prägung Vorderseite links, Blechprägerad für Filmtransport, Trageschlaufe, Rückteil angelenkt mit Beier-Logo, verschließbares Filmsichtfenster, Frontfokussierung, Verschlusskennzeichnung ZZ1A, Verschlusslamellen befinden sich zwischen den Linsen des Objektivs, Gewicht ohne Film: 572 g, Abmessungen(LxBxH): 41(136)x88x 164 mm, Preis-1938: 28,50 RM Ledertasche mit Herstellerlogo