Beirax ll (Meritar/Prägung Beirax)(2. Nachkriegsausführung)


Handelsname

Beirax ll (Meritar/Prägung Beirax)(2. Nachkriegsausführung)

Typ

Balgen-Klappkamera

ApparateNr.

ohne

Hersteller

Beier, Kamerafabrik Woldemar Beier, Freital

Herstellungszeitraum

ca. 1953 - 1955

Kadlubek-Nr.

BEI0102/BEI0101

Filmformat

120er Rollfilm 4,5x6/6x9 cm

Verschluss

Verschluss

Automat-Zentralverschluss, 2 Sektoren (Priomat(

Verschlusszeiten

B/T - 1/100

Hersteller

vermutlich Gebrüder Werner Fabrik photografischer Verschlüsse Tharandt

Objektiv

Name

Meritar 1:4,5 f=105 mm

Nummer

933334

Hersteller

Optisches Werk Ernst Ludwig, Weixdorf

Bauzeitraum

1953

Anschluss

Festeinbau

Kadlubek-Nummer

Keine Angabe

Blenden

4,5 - 32

Blendentyp

NB

Brennweite

105 mm

Linsenanzahl

3

Linsengruppen

Keine Angabe

Besonderheiten

Frontfokussierung

Sonstiges

Beschreibung

Blechgehäuse schwarz beledert, Gehäusekanten verchromt, Gehäuse eckig, 2x Stativanschluss 3/8 Zoll, Gehäuseauslöser, Drahtauslöseranschluss am Verschluss, Blitzsynchronbuchse Vorderseite Verschluss, Zweiformat-Rahmenklappsucher (Newton) rechts(Aufzugsseite), vernickelter Messingknopf für Filmtransport, Lederprägung Vorderseite links 'Beirax', Rückseite zwei verschließbare Filmsichtfenster, Einlegemaske für Format 4,5x6 cm, Aufstelllasche profiliert aber ohne weitere Beier-Kennzeichnung, Trageschlaufe, Rückteil angelenkt mit Prägung Beier-Logo, Gütezeichen '1', Firmennummer '37/378/4004'(Kamerafabrik Woldemar Beier , KG, Freital/Sa.) und 'Made in Germany', Verschlusslamellen befinden sich zwischen den Linsen des Objektivs, Filmandruckplatte, Verschlusskennzeichnung mit 'B'-Logo, Abmessungen(LxBxH): 138 x 164 x 107 mm, Abmessungen(LxBxH)(geschlossen): 45 x 164 x 91 mm, Gewicht ohne Film: 590 g, Zubehör: braune Ledertasche