Altix V Version 4 (Trioplan/Prontor-SVS)


Handelsname

Altix V Version 4 (Trioplan/Prontor-SVS)

Typ

Suchertubuskamera

ApparateNr.

125106

Hersteller

Altissa Camerawerk Dresden

Herstellungszeitraum

1956 - 1958

Kadlubek-Nr.

ALT0201

Filmformat

Kleinbildfilm 24x36 mm/135

Verschluss

Verschluss

Prontor-SVS-Zentralverschluss, 5 Sektoren

Verschlusszeiten

B - 1/300

Hersteller

Alfred Gauthier GmbH, Calmbach

Objektiv

Name

Trioplan 2,9/50 V

Nummer

1684710

Hersteller

Meyer Optik Görlitz

Bauzeitraum

1956

Anschluss

Altix Bajonett

Kadlubek-Nummer

ALX0080

Blenden

2,9 - 22

Blendentyp

RB

Brennweite

50 mm

Linsenanzahl

3

Linsengruppen

3

Besonderheiten

Alu, Tiefenschärfeanzeige, Gütezeichen 1, Entfernungsangabe in m und feet(rot), Gravur "GERMANY" am Umfang,

Sonstiges

Beschreibung

Leichtmetallgussgehäuse schwarz beledert mit Blechbeplankung, auswechselbares Objektiv mit Altix-Steckbajonett, lieferbare Objektive: Lydith 3,5/30 mm, Primagon 4,5/35 mm, Tessar 2,8/50 mm, Trioplan 2,9/50 mm, Meritar 2,9/50 mm, Telefogar 3,5/90 mm, Steckschuh für Zubehör, Bildzählwerk einstellbar, Blitzanschluss eingelassen, Drahtauslöseranschluss, große Spulenknöpfe Durchmesser 24 mm, Doppelbelichtungssperre, Verschlussfreigabe erst bei eingelegtem Film und nach Filmtransport, Stativanschluss ? inch, Sucher für Normalbrennweite vorn nicht verschraubt, hinten eckig klein, Kamerabezeichnung Front Oberseite Schreibschrift kursiv nach rechts versetzt, Aufzugsanzeige oben rechts hinten, Drehverschluss für Bodenarretierung, Altissa-Logo auf der rückseitigen Verschlussklappe darunter 'MADE IN GERMANY', Qualitätskennzeichen: 'S' , Betriebs-Nr. 12/2036 (Altissa), Umstellung der Blitzsynchronisation am Gehäusevorbau unten von 'M' auf 'X' und gleichzeitig Aktivierung Vorlaufwerk, Anzeige dazu oben in kleinem Fenster, LxBxH: 79x116x74 mm , Gewicht: 493 g, Preis (1956/1957) mit Tessar: 220,00 DM(DDR), Preis (1956) mit Trioplan: 184,00 DM(DDR)